korridor.art Ausstellungen

Ausstellungen & Veranstaltungen

COVID-Killer


4. August - 3. September 2021
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Unter dem Motto „Quarantäne-Kunst“ präsentiert die Galerie korridor.art in Gunzenhausen ihre neue Ausstellung „COVID-Killer“ des Nürnberger Künstlers Momoshi. Das bewährte Konzept der Schaufensterausstellung behält die Galerie weiterhin bei.

> zur Pressemitteilung

>zum Künstlerprofil

Momoshi COVID-Killer | korridor.art Ausstellung

Wal & Krake


16. Februar - 16. April 2021
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Nach dem großen Erfolg der ersten Ausstellung „Gunzenhausen Corona Kunst Peep Show“, behält die Galerie korridor.art ihr Konzept bei und zeigt auch in der neuen Ausstellung wieder einzigartige Skulpturen in ihren Schaufenstern. Diesmal stammen die formschönen Holzarbeiten vom Nachwuchskünstler Andreas Spata aus Muhr am See. Die maritimen Motive „Wal & Krake“ sind dabei kein Zufall, sondern hängen mit dem besonderen Material zusammen. Alle Stücke der Ausstellung wurden aus Treibholz gefertigt, das ausschließlich vom Ufer des Altmühlsees stammt.

> zur Pressemitteilung

>zum Künstlerprofil


Corona Kunst Peep Show


18. November - 15. Januar 2021
Update: verlängert bis zum 15. Februar 2021
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Der gelernte Bildhauer Hagga Bühler aus Hafenlohr in Unterfranken arbeitet seit 2010 an seinen „Königinnen der Scheinzeit“ und wurde letztes Jahr erneut für den Europäischen Gestaltungspreis für Holzbildhauer nominiert. Die Ausstellung „Corona Kunst Peep Show“ zeigt fünf ausgewählte Statuen aus seiner Serie "Königinnen der Scheinzeit", die in den Schaufenstern der Galerie gut beleuchtet und nach außen hin sichtbar platziert sind.

Die spärlich bekleideten und zugleich skurrilen Blickfänger sind in keinster Weise einfache Lustobjekte. Sie sind Träger von diversen Allegorien und voller kunstgeschichtlicher, antiker und moderner Bezüge. Und es ist alles andere als einfach, den Damen ihre Geschichten zu entlocken. Warum weint das Marsmädchen, gibt es Varieté am Nordpol und was haben Else und Queene mit Corona zu tun? Ein Highlight der Ausstellung ist die jüngst fertiggestellte Figur „Litfaßmadonna“, die ihre Ausstellungspremiere feiert und zum ersten Mal einem größeren Publikum vorgestellt wird. Eine Nofretete, zweifelsohne die schönste Frau der Kunstgeschichte, anmutig, königlich und mit einer LIDL-Tüte in der Hand.

> zur Pressemitteilung

Hagga Bühler - Corona Kunst Peep Show
Circo mediguerraneo - Corona Kunst Peep Show
Dairy Queens - Corona Kunst Peep Show
Kiliana - Corona Kunst Peep Show
Litfaßmadonna - Corona Kunst Peep Show
Silent Fiction - Corona Kunst Peep Show