korridor.art Ausstellungen

Ausstellungen & Veranstaltungen

Gunzenhausen Underground


Eröffnung: 1. Oktober 2022, 15:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung: 1. Oktober - 23. Oktober 2022
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Unter dem Titel „Gunzenhausen Underground“ präsentieren wir unsere kommende Ausstellung, in der insgesamt sieben Gunzenhäuser Künstlerinnen und Künstler zu sehen sein werden. Die Ausstellung wird im Rahmen des Gunzenhäuser Kulturherbstes stattfinden und ist unsere erste Gruppenausstellung in den neuen Räumen.

> Pressemitteilung



50 Jahre Berliner Malerpoeten


Eröffnung: 3. September 2022, 11:00 Uhr
Ausstellung: 3. September - 6. November 2022
Museum Solnhofen - Bürgermeister-Müller-Museum, Bahnhofstraße 8, 91807 Solnhofen

Das Museum Solnhofen beherbergt bis dato die vermutlich größte Sammlung des Berliner Malerpoeten Hans-Joachim Zeidler. Zum 50. Jubiläum der unabhängigen Künstlergruppe zeigt die Berliner BROWSE GALLERY Werke aller 14 Mitglieder: Aldona Gustas (Gründerin), Günter Bruno Fuchs, Günter Grass, Roger Loewig, Artur Märchen, Christoph Meckel, Kurt Mühlenhaupt, Karl Oppermann, Oskar Pastior, Robert Wolfgang Schnell, Wolfdietrich Schnurre, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Joachim Uhlmann, Hans-Joachim Zeidler.

> Museum Solnhofen

> THE BROWSE GALLERY BERLIN


50 Jahre Berliner Malerpoeten

Femme et Fleur


Eröffnung: 19. August 2022, 18:00 Uhr
Ausstellung: 19. August - 23. September 2022
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Alexandra Hiltl ist Malerin und Zeichnerin, lebt und arbeitet in Neumarkt in der Oberpfalz und ist mit ihren zahlreichen Teilnahmen an Kunstmessen und Ausstellungen eine international profilierte Künstlerin. Seit knapp 20 Jahren werden ihre Arbeiten sowohl von privaten Sammlern, als auch von öffentlichen Trägern und Unternehmen gekauft. Die Ausstellung „Femme et Fleur“ zeigt vielfältige Arbeiten aus dem floralen und figurativen Bereich.

> Pressemitteilung

> Künstlerprofil



Veranda Guitars - The #100


Eröffnung: 8. Juli 2022, 18:00 Uhr
Ausstellung: 8. Juli - 12. August 2022
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Mit der Ausstellung „Veranda Guitars – The #100“ eröffnet die Galerie korridor.art in Gunzenhausen offiziell ihre neuen Ausstellungsräume. Am 8. Juli 2022, ab 18:00 Uhr werden dort ausgewählte Stücke des Gitarrenbauers Robert Walch ausgestellt und auch live gespielt.

> Pressemitteilung

> Ausstellungsbericht

> Künstlerprofil



Hans-Joachim Zeidler

Berliner Malerpoet | Phantastischer Realist | Romantischer Manierist


14. + 15. Mai 2022, 11:00 - 16:00 Uhr
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Am 14. und 15. Mai präsentieren wir in unserer Galerie einen wahren Kulturschatz aus der Region. Die Sonderausstellung zeigt Originale des Berliner Künstlers Hans-Joachim Zeidler aus der Sammlung des Museums in Solnhofen. Zu sehen sind Originale in Tempera & Tusche, Strand-Collagen und Lithographien des Künstler. Als weitere Besonderheit der Ausstellung, präsentieren George Arauner und Dr. Martin Röper, wissenschaftlicher Direktor des Geo-Zentrums Solnhofen, das neue gemeinsame Buch „Berliner Malerpoet Hans-Joachim Zeidler - Das lithographische Lebenswerk im Geo-Zentrum Solnhofen“.

> zur Pressemitteilung

> zum Künstlerprofil



Phantasie auf Stein


7. + 8. Mai 2022, 11:00 - 17:00 Uhr
Sola-Halle, Bieswanger Weg 13, 
91807 Solnhofen

Gemeinsam mit dem Museum Solnhofen haben wir eine spezielle Ausstellung kuratiert, passend zum neuen Buch "Berliner Malerpoet Hans-Joachim Zeidler - Das lithographische Lebenswerk im Geo-Zentrum Solnhofen". In der Ausstellung werden einige ausgewählte Lithographien des Berliners zu sehen sein. Sammler und Interessierte haben zudem die Chance sich ein Buchexemplar von den beiden Autoren signieren zu lassen. Die Signierstunden sind jeweils von 14:00 - 15:00 Uhr.

> zum Künstlerprofil


COVID-Killer


4. August - 3. September 2021
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Unter dem Motto „Quarantäne-Kunst“ präsentiert die Galerie korridor.art in Gunzenhausen ihre neue Ausstellung „COVID-Killer“ des Nürnberger Künstlers Momoshi. Das bewährte Konzept der Schaufensterausstellung behält die Galerie weiterhin bei.

> zur Pressemitteilung

> zum Künstlerprofil

Momoshi COVID-Killer | korridor.art Ausstellung

Wal & Krake


16. Februar - 16. April 2021
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Nach dem großen Erfolg der ersten Ausstellung „Gunzenhausen Corona Kunst Peep Show“, behält die Galerie korridor.art ihr Konzept bei und zeigt auch in der neuen Ausstellung wieder einzigartige Skulpturen in ihren Schaufenstern. Diesmal stammen die formschönen Holzarbeiten vom Nachwuchskünstler Andreas Spata aus Muhr am See. Die maritimen Motive „Wal & Krake“ sind dabei kein Zufall, sondern hängen mit dem besonderen Material zusammen. Alle Stücke der Ausstellung wurden aus Treibholz gefertigt, das ausschließlich vom Ufer des Altmühlsees stammt.

> zur Pressemitteilung

> zum Künstlerprofil


Corona Kunst Peep Show


18. November - 15. Januar 2021
Update: verlängert bis zum 15. Februar 2021
korridor.art, Dr.-Martin-Luther-Platz 13, 91710 Gunzenhausen

Der gelernte Bildhauer Hagga Bühler aus Hafenlohr in Unterfranken arbeitet seit 2010 an seinen „Königinnen der Scheinzeit“ und wurde letztes Jahr erneut für den Europäischen Gestaltungspreis für Holzbildhauer nominiert. Die Ausstellung „Corona Kunst Peep Show“ zeigt fünf ausgewählte Statuen aus seiner Serie "Königinnen der Scheinzeit", die in den Schaufenstern der Galerie gut beleuchtet und nach außen hin sichtbar platziert sind.

Die spärlich bekleideten und zugleich skurrilen Blickfänger sind in keinster Weise einfache Lustobjekte. Sie sind Träger von diversen Allegorien und voller kunstgeschichtlicher, antiker und moderner Bezüge. Und es ist alles andere als einfach, den Damen ihre Geschichten zu entlocken. Warum weint das Marsmädchen, gibt es Varieté am Nordpol und was haben Else und Queene mit Corona zu tun? Ein Highlight der Ausstellung ist die jüngst fertiggestellte Figur „Litfaßmadonna“, die ihre Ausstellungspremiere feiert und zum ersten Mal einem größeren Publikum vorgestellt wird. Eine Nofretete, zweifelsohne die schönste Frau der Kunstgeschichte, anmutig, königlich und mit einer LIDL-Tüte in der Hand.

> zur Pressemitteilung

Hagga Bühler - Corona Kunst Peep Show
Circo mediguerraneo - Corona Kunst Peep Show
Dairy Queens - Corona Kunst Peep Show
Kiliana - Corona Kunst Peep Show
Litfaßmadonna - Corona Kunst Peep Show
Silent Fiction - Corona Kunst Peep Show